Neuerscheinungen
… sind hier zu finden:
Hier!
Manuskripte
… bitte zuschicken!
Klick
Voriger
Nächster

Neuerscheinungen

Olaf Kemmler: Operation Cybersturm

Wird denn ein Staat,  der jederzeit über jeden Bürger alles erfahren kann, für immer gut bleiben?

306 Seiten, broschiert, 15,90 €
ISBN: 978-3-949995-00-2
Als E-Book 5,90 €
ISBN: 978-3-949995-01-9

Es ist ein verwegener Plan, als drei Wissenschaftler mit einer kleinen Robot-Fliege den BND abhören wollen, nachdem ein Insider ungeheure Vorwürfe erhoben hat. Wie der Nachrichtendienst geschickt die Gesetze umgeht, um die eigenen Bürger abzuhören, ist noch das harmloseste, das sie dabei erfahren. Es scheint eine Gruppe krimineller Agenten zu geben, die die Möglichkeiten der kaum zu überwachenden Behörde ausnutzen, um sich selbst zu bereichern.

Ehe sie begreifen, wie ihnen geschieht, werden die Wissenschaftler vom ganzen Land als „Cyberterroristen“ gejagt. Die Brisanz der Situation erkennen sie endgültig, als einer von ihnen unter seltsamen Umständen ums Leben kommt. Ihre einzige Chance, der Hetzjagd zu entkommen, sehen sie darin, sich den Überwachungsmöglichkeiten des Staates gründlich zu entziehen und zum Gegenangriff überzugehen. Dann bekommen sie unerwartete Hilfe: Der ermordete Freund meldet sich zurück, und zwar als digitale Persönlichkeitskopie aus dem Internet. Doch ihre Gegner sind ihnen immer einen Schritt voraus.

Michael Steinmann: Die ganze (nackte, teuflische, schröckliche, ungeschminkte) Wahrheit über Werbung für 6,66 €
Aufstieg und Fall einer Werbeagentur, der
Niedergang einer Branche und allerlei Schüsse in den Ofen. Ein Tatsachenroman.
666 Seiten, broschiert, 16,66 €
Als E-Book 6,66 €
Werbeagentur – bei diesem Begriff poppt vielen das Dollarzeichen in den Augen auf. Glitzernden Welt der Models, der Kreativen und des großen Geldes. Fotoshootings auf Hawaii, Brainstroming bei Dom Perignon und Molosow-Kaviar. Präsentation beim angesagtesten Multi, der einem ohne Pitch den Super-Etat nachschmeißt. Lieblingssong: „Der Mann mit dem Koks ist da”. Beigbeders „39,90“ lässt grüßen und die Welt liegt dir zu Füßen.
Dass es eher dröge als mit Drogen zugehen kann, dass man eher pleite ist als reich, zeigt dieser Roman.
M. Steinmann, ein alter Hase der Werbung, erzählt seine Geschichte ungeschönt und brutal. Aufstieg und Fall einer Werbeagentur, Niedergang der Branche, porschefahrende Schaumschläger, Soziopathen im Minutentakt, angezogen vom Licht des Scheins, Learning by Leiding.
Ein Roman zwischen Humor und Thrill, Tumor und Hill etc. etc. Das Positive? 30 Jahre knappes Überleben unter dem materiellen Maximum. Und wir hatten uns doch so viel vorgenommen!
 

»Das Geld wird knapp. Darum meine Bitte an Sie. Kaufen Sie dieses Buch! Und wenn Sie es schon haben, kaufen Sie ruhig noch eines und verschenken Sie es. Und empfehlen Sie es weiter. Ich brauche das Geld. Und Sie wissen jetzt, warum.«

Horst Pukallus:

“Neutrino-Klänge in Stunde X”

Story-Collection 

160 Seiten, broschiert, 12,90 €

4,90 als E-Book

Soeben erschienen!!

Horst Pukallus’ neue Story-Collection enthält wieder besonders scharfe Einblicke in das Leben der Menschen und den Lauf der Welt. Sie sind dramatisch, erschreckend, manchmal grausam und versöhnen doch den Wahnsinn mit dem Komischen.

Lesen Sie die Story

  • in der kluge Weitsicht die Träume eines Admirals zum Platzen bringt
  • über die beharrliche Sammelleidenschaft einer Frau
  • von den Folterspezialisten, die sich an einem Alien abmühen und doch selbst am meisten leiden
  • mit dem vielleicht wichtigsten Durchbruch in der Geschichte der Raumfahrt
  • vom Mann, der dringend einen Mord begehen muss und sich dafür in einen Hexenkessel des Feminismus wagt
  • die sich in einer Parallelwelt vollzieht, wo Zeitreisen bisweilen sabotiert werden
  • über den Supercomputer, der zur Diva wird und um der Musik willen sein Raumschiff im Stich lässt

Bestellen

Wilfried Bienek:

“Relativ Relativ”

Kurz- und Klein-Geschichten

Aphorismen, Kalauer, literarische Quickies.

Wilfried Bienek

150 Seiten, broschiert, 12,90 €

4,90 als E-Book

“Wer seine Skepsis für das aufgibt,

was allgemein behauptet wird,

hat aufgehört zu denken.”

Morgens in Deutschland 2020. 83 Millionen Bürger widmen sich ihren Wahnvorstellungen. Natürlich außer Ihnen, liebe Lesenden, und mir.

“Ich will keinen Pessimismus verbreiten: Es genügt, Realist zu sein.” 

Michael Steinmann:

“Irgendwo ist immer gestern”

SF-Thriller.

Erweiterete und überabeitete Neuauflage

450 Seiten, broschiert, 18,90 €

6,90 als E-Book

Sascha Menschenskind wollte eigentlich nur Urlaub machen. Doch auf dem Winterplaneten Glacier beginnt für ihn ein Abenteuer, das ihn auf einen ferne, rückständige Welt bringt, wo er eine gefährliche Situation nach der anderen meistern muss.

In einer Skihütte auf Glacier rekrutiert ihn eine schöne Frau für eine Organisation, die KONTAKT heißt und sich um Welten kümmert, die in ihrer Entwicklung noch nicht so weit sind wie die Erde.
Diese Frau ist selber Agentin von KONTAKT und gerät während eines Einsatzes auf einer solchen Welt unter die Räder, gilt als verschollen.
Sascha besorgt sich ein Raumschiff und macht sich auf, sie zu finden und – wenn es sein muß – zu retten.
Heimlich landet er auf dem Planeten und sucht nach seiner Kollegin. Seine Suche führt ihn durch zwei Länder; in beiden hat er bald die versammelte Staatsgewalt auf den Fersen. Doch während das erste Land noch eine einigermaßen demokratische Staatsform ausgebildet hat, wird das zweite von einem skrupellosen Herrscher regiert, dem »Schah-Mahn«, der seine Macht auf eine finstere Schlägertruppe stützt, die sich »Maskierte Schwadron« nennt.
Und ausgerechnet von dieser Terrorgruppe scheint Saschas Freundin gefangengehalten zu werden.
Allein – d.h. fast allein, denn ihm hilft ein halbwüchsiges Mädchen – nimmt er den Kampf auf gegen eine brutale Diktatur auf einer fremden Welt…